Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten  große Schrift einschalten  sehr große Schrift einschalten
 

Biologie im Wald

21.09.2017

Am Donnerstag, den 21.09.2017, waren die Klassen 6a und 6b der Grundschule Fichtenwalde mit dem Förster unterwegs. Als wir durch den Wald liefen und dem Förster zuhörten, wurde uns allen klar, wie wichtig der Wald für die Menschen ist. Er reinigt unsere Luft und produziert den wichtigen Sauerstoff für uns.

Wir sammelten Pilze (natürlich nur die essbaren) und bestimmten verschiedene Baumarten wie z. B. Birken, Eichen und Linden. Auf einer Lichtung spielten wir ein Spiel und bauten ein Nahrungsnetz. Dabei stellten wir die im Wald geltende Regel „fressen oder gefressen werden“ fest und wie alle Lebewesen voneinander abhängig sind. Wir beschäftigten uns mit Produzenten, Konsumenten und Destruenten und lernten die Begriffe Symbiose (beide Partner profitieren von der Verbindung) und Parasitismus (nur ein Partner profitiert, der andere stirbt ab/aus) kennen. Das alles erklärte Herr Schmidt uns an Beispielen hier in unserem heimischen Wald. Wir erkannten auch, welche Folgen das Aussterben einer Art für die Nahrungskette hat.

Auf dem Rückweg entdecken wir Spuren von Tieren. Der Förster zeigte uns die von Wildschweinen aufgewühlte Erde, einen Wildwechsel der Rehe und eine Spechthöhle.

Zum Ende sammelten wir Müll auf. Leider fanden wir ganz schön viel. Also denkt immer an eure Umwelt und den Lebensraum der Tiere, wenn ihr im Wald unterwegs seid.

Vielen Dank an den Stadtförster Herrn Schmidt, der sich die Zeit für uns genommen hat.

 

Katharina und Leonie, 6a

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Biologie im Wald