Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten  große Schrift einschalten  sehr große Schrift einschalten
 

Fichtenwalder Kieferngeflüster oder Die Kiefern erzählen immer noch

18.06.2018

Die letzte Theateraufführung der sechsten Klassen 2017/18

 

Fotoserien zu der Meldung


Die letzte Theateraufführung der sechsten Klassen: Fichtenwalder Kieferngeflüster oder Die Kiefern erzählen immer noch (18.06.2018)

Das diesjährige Theaterprojekt der Grundschule Fichtenwalde unter der Leitung von Frau Mahlke und Frau Mellen erzählt, passend zur 110-Jahr-Feier, die Chronik von Fichtenwalde.

Schon nach den Osterferien und während der Klassenfahrt ging für uns die Arbeit los: Liedtexte üben, Rollen verteilen, das Stück kennenlernen. An einem Projekttag im Mitte Juni fertigten wir die Kulissen und restlichen Utensilien für unser Stück. Dabei unterstützte uns Frau Heußner tatkräftig. 

Zwei Wochen bereiteten wir uns ab dem 18.06.2018 intensiv auf die Aufführungen vor: Spiele zur Erwärmung und dann wurde den ganzen Tag lang mit kurzen Pausen geprobt. Die Texte mussten geübt werden und das Schauspiel geprobt. Eine eigene Sing-, Tanz- und Sprechgruppe gab dieses Jahr auch. Sie mussten Tänze und Gedichte einstudieren. Es war meist sehr anstrengend und man brauchte dazu sehr viel Geduld und Konzentration.

Trotz allem hatten wir eine Menge Spaß und Vergnügen. Am Donnerstag, 28.06.2018,  und am Freitag, 29.06.2018,  hatten wir unsere Generalprobe, bei der uns die Schule und Kindergartenkinder zuschauten. Die Lieder und die Tänze haben ihnen am besten gefallen.  Am Samstag, 30.06.2018,  war es so weit: wir traten vor den „Großen“ auf. Wir waren sehr aufgeregt und angespannt, aber zu Glück klappte alles. Der tolle Applaus und die Lobworte von Herrn Köhn und vielen anderen Erwachsenen (die wir z. T. gar nicht kannten), waren eine schöne Belohnung für die harte Arbeit der letzten 14 Tage.

Danke an alle Personen, die uns in der Vorbereitung, während der Probenzeiten und bei den Vorführungen unterstützt haben. Wir haben uns natürlich auch über die vielen Spenden gefreut, die Sie uns zukommen lassen haben.

Es war wieder einmal ein riesiger Erfolg. Leider war dies für uns die letzte Aufführung, da wir die Schule nun verlassen müssen.

 

Niklas